Seit Wochen ist Chef-Organisator Nico Kermes vom Heimatverein Taucha dabei, das 1.Trogbaurennen zu Taucha in der (noch) gesperrten Bahnunterführung in der Portitzer Straße ein Seifenkistenrennen vorzubereiten. Die Rennvorbereitungen kommen langsam in die heiße Phase, denn die erste „Schmette“ soll am 3. November um 11 Uhr auf die Strecke gehen.
„Wir wollen mit einem lustigen Event quasi die bevorstehende Verkehrsfreigabe feiern. Diese Gelegenheit werden wir, wenn der Verkehr dann einmal rollen wird, wohl nie wieder bekommen“, sagte Heimatvereinsvorsitzender Hartmut Nevoigt. Auf der „heißesten Piste im Landkreis“, wie es die Veranstalter beschreiben, sollen dann die selbstgebauten Vehikel in Schwung gebracht werden.
Auf dem Parkplatz vom Kaufland in der Portitzer Str. wird das Fahrerlager aufgebaut. Außerdem gibt es ein feines Rahmenprogramm. Die Freiwillige Feuerwehr Taucha und ein Sanitätsteam von der Firma RettMedic werden für die Sicherheit sorgen.
„Alles was Du brauchst ist eine fahrbereite Schmette/Seifenkiste mit mindestens vier Rädern, Lenkung und Bremse. Helm nicht vergessen, auch eine richtige Rennfahrerkombi kannst Du anziehen, musst Du aber nicht. Jeder darf kostenlos antreten. Und schon steht der Jagd nach der besten Zeit nichts mehr im Wege.
Wir benötigen immer noch eine Menge Geld für die Organisation. GEMA, Strom und Werbung kosten allerhand. Wer also noch ein paar Euro los werden will, kann den Heimatverein Taucha e.V. gegen Spendenquittung unterstützen. Wir sagen schon mal laut und deutlich DANKE!

Bleibt am Ball – wir geben auch Gas! Freut Euch auf ein spektakuläres Event am 03.11.2019 in der Stadt Taucha“ “, wirbt Nico Kermes.
Text nach Infos vom Heimatverein und Foto: Reinhard Rädler. Grafik: Nico Kermes.

Kontakt unter trogbaurennen-taucha@t-online.de oder Telefon 0151-22774502.

Bankverbindung
Sparkasse Leipzig
IBAN DE84860555921100159408
BIC: WELADE8LXXX
Der Heimatverein Taucha e.V. hat den Status eines gemeinnützigen Vereins und ist berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.