Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und ein großes Gewimmel auf dem Tauchaer Marktplatz. Der Kinderflohmarkt und die Pflanzentauschbörse, gemeinsam mit über 50 Ständen am Start, lockten zahlreiche Interessenten an.

Mittendrin das Entdecker-Team des Tauchaer Heimatvereins, das sowohl ein stattliches Angebot an nicht mehr aktiv genutzten Spielwaren als auch einige Pflanzen anbot. Schnell hatten sich Käufer gefunden, die für kleines Geld den Gedanken für nachhaltiges Lebens aufnahmen.
Die Einkünfte der Gruppe gehen direkt in die Kasse der jungen Entdecker, Kinder des Hortes „Am Park“, die mit Ihren Betreuerinnen Frau Fritsche, Frau Gaumitz und Frau Hoffmann in und um Taucha aktiv sind. So geht es etwa schon bald zur Baustelle der DB in der Portitzer Strasse, wo sich die Kinder über die aktuellen Fortschritte kundig machen.

 

Organisiert von der Stadtverwaltung und dem Förderverein der Grundschule – seit 2014 ist hier Elke Christ aktiv – lockte unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit ständig weitere Besucher an. So entdeckte die Tauchaerin Susanne Ullrich eine perfekte Ergänzung ihres Gartens im gut sortierten Pflanzenareal und Spielzeug seine neue Bestimmung in einem Kindergarten.
Rundum eine gelungene Veranstaltung, die im Juni eine Fortsetzung finden wird.